Interkulturelle Bildung

Die Verschiedenheit von Menschen – Kindern und Erwachsenen – ist unsere Normalität und wahre Fundgrube für das Gestalten einer inklusiven Pädagogik. Dort, wo verschiedene Kulturen, Sprachen, Nationalitäten, soziale Hintergründe und Lebenswelten zusammenkommen, entsteht die Basis für das Erlernen sozialer und demokratischer Strukturen.

Wilhelmsburg ist ein multikultureller Stadtteil, der nicht zuletzt durch die Internationale Gartenschau und die Internationale Bauausstellung ein Stadtteil im Wandel ist. Durch Sanierung und Neubau von Mietwohnungen ziehen derzeit viele Familien unterschiedlicher kultureller Herkunft nach Wilhelmsburg. 

Die individuellen kulturellen Herkünfte der Kinder und ihrer Familien möchten wir in unsere pädagogischen Projekte und Aktivitäten einfließen lassen. So können z. B. Feste, Feierlichkeiten sowie kulinarische Gerichte und Lebensmittel eine Möglichkeit sein, die kulturellen Besonderheiten der einzelnen Familie kennen zu lernen. Dabei wollen wir im aktiven Austausch mit den Eltern Ideen und Möglichkeiten für Projekte entwickeln.

In Wilhelmsburg befinden sich mehrere Unterkünfte für Geflüchtete und Zuwanderer. Durch die Aufnahme von Kindern aus geflüchteten Familien soll eine Willkommenskultur etabliert werden, so dass Kinder, Familien und pädagogische Fachkräfte erleben, dass kulturelle Vielfalt nicht nur normal, sondern bereichernd ist.

FRÖBEL betreibt zudem Kindergärten außerhalb Deutschlands, nämlich in Istanbul (Türkei), Melbourne und Sidney (Australien) und Poznan (Polen). Mit diesen Kindergärten werden wir kooperieren und regelmäßigen Kontakt pflegen.